Lernstress wegjoggen beim Frauenlauf Gießen

Nachdem wir dir vor einiger Zeit schon die besten Orte zum Lernen in Gießen gezeigt haben, gibt es jetzt hier den ultimativen Tipp gegen Lernstress um den Kopf auch in stressigen Zeiten mal frei zu bekommen: die Einen nennen es Laufen, die Anderen Joggen. Egal wie du es nennst, es ist der perfekte Ausgleich zur anstrengenden Kopfarbeit und passt auch in das schmale Studentenbudget.

Lernstress vergessen beim Laufen| THM WG 2
Lernstress vergessen beim Laufen

Weil alleine Schwitzen manchmal doch ziemlich öde sein kann, waren wir beim Frauenlauf des LGV Marathon Giessen (Läufer- und Gehvereinigung) und haben uns dort mit vielen anderen Läuferherzen zusammen verausgabt.

Das Event fand in schöner Kulisse am Schiffenberger Wald statt. Nachdem wir den ganzen Tag an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) Bücher gewälzt hatten, wurde wir dort von knapp 450 Menschen überrascht, die mit großem Spaß am Laufen ebenfalls am Frauenlauf teilnahmen – schon alleine für die Kulisse und die Begeisterung der Teilnehmer hat sich der Weg gelohnt!

Alles war sehr gut organisiert und das leckere Büffet, das eigentlich als Ansporn dienen sollte, machte schon vor dem Lauf sehr hungrig. Frei nach dem Motto “Man muss auch mal Leben”, musste es dann auch tatsächlich noch vor dem Laufen eine Bockwust sein. Das sollte sich später rächen, aber wie gesagt, man muss ja auch mal Leben. Mit viel Energie von der leckeren Bockwurst wuchs auch der Übermut, was in einer Anmeldung zum 9,2km Lauf resultierte anstatt die leichtere Variante von 5,7km zu wählen.

Ein Warm-Up mit rhythmischem Trommel-Sound brachte auch den Letzten in eine Wettkampfstimmung und schon war es soweit: Auf die Plätze fertig los! Hinein in den Schiffenberger Wald – Berg rauf, Berg runter.

Unterwegs gab es viele Helfer, die etwas zum Trinken reichten und zahlreiche motivierende Zurufe, die auch wirklich nötig waren, denn die Bockwurst lag jetzt schon recht schwer im Magen. Trotzdem war es ein toller Lauf und mit Trommelwirbel und lautem Namensaufruf wurde schliesslich erschöpft aber glücklich das Ziel erreicht.

Die 5 EURO (Start-Einsatz) haben sich auf jeden Fall gelohnt: wir haben Bockwurst gegessen, den inneren Schweinehund überwunden, hatten trotz vollem Magen großen Spaß und die LGV spendet die Einnahmen des Frauenlaufes immer für einen guten Zweck.

Nun haben wir noch ein paar bewegte Impressionen von dem ereignisreichen Tag für Dich (Video credit: Jörg Theimer www.Volkslaufbilder.de).

Hoffentlich konnten wir dich motivieren das nächste Mal auch dabei zu sein, denn neben dem Laufen kann man dort viele interessante und sehr nette Menschen kennen lernen – probier’ es einfach mal aus!